Grabwächter Decks - Teil 3

Vergangenen Samstag begannen wir damit, das Grabwächter Themendeck von Dust nach und nach an die aktuelle Liste der verbotenen und limitierten Karten anzupassen, um es so auch auf einem größeren Event spielen zu können. Genau an dieser Stelle steigen wir heute wieder ein!

Raus mit den verbotenen Karten!

Logischerweise können wir im Advanced Format weder auf Schnappstrahl, noch auf Topf der Gier und Elegante Wohltäterin zurückgreifen. Hier müssen Alternativen gefunden werden, was gar nicht mal allzu einfach fällt. Denkbar wäre entweder, auf die "Turbo Engine" zu setzen und das Deck mit gleich 3 Kopien von Tollkühne Gier sowie Emporkömmling Goblin aufzufüllen, doch dies entspricht nicht unbedingt dem idealen Spielstil der Grabwächter. Sie haben weder Interesse daran, die gegnerischen Life Points zu erhöhen, noch wollen sie 2 Runden lang darauf verzichten, Karten zu ziehen. Vielmehr möchten wir uns nach und nach Vorteile erarbeiten, die dann im späteren Spielverlauf dazu führen, dass wir unseren Gegner komplett dominieren können. Nach einigen Aktivierungen des Effekts von Grabwächters Abkömmling und den folgenden Angriffen gehen ihm üblicherweise die Monster aus, während uns selbst dank Grabwächters Stele in Kombination mit Grabwächters Anwerber nie die Puste ausgehen wird. Das ist das Erfolgsrezept und das müssen wir konsequent verfolgen!

Simplifikation

Die zugrunde liegende Theorie nennt sich "Simplifikation". Es geht also konsequent darum, das Spiel "einfacher zu machen", so dass sich unser Vorteil, uns im späteren Spielverlauf immer wieder Monster auf die Hand suchen zu können, bereits schon früher als unserem Gegner lieb sein wird bemerkbar macht. Alle Karten, die "1 zu 1 tauschen", unterstützen eine solche Strategie. Beispielsweise eben ein Aufschlagen, die ihr nach Aktivierung selbst verliert, während euer Gegner einem Monster ade sagen kann. Beide Spieler haben dann 1 Karte verloren, was euch langfristig profitieren lässt, da ihr aus wenigen Karten mehr machen könnt als euer Gegner.

Letztlich habe ich mich gegen Aufschlagen und für eine etwas flexiblere Falle entschlossen: Teuflische Kette. Diese kann die Effekte nerviger gegnerischer Monster lahm legen, so dass ihr mit euren verstärkten Grabwächtern noch weniger Probleme haben werdet, über diese anzugreifen! Darüber hinaus wurde auch noch Dimensionsgefängnis integriert, von dem ihr – wie bereits im letzten Artikel erwähnt – häufig langfristiger profitiert als von Magischer Zylinder.

Mit so vielen Fallen, die neben unserem Tal der Toten auf dem Spielfeld liegen bleiben sollen, sind wir natürlich besonders anfällig für einen gegnerischen Schwerer Sturm. Die Antwort auf die verheerende Zauberkarte lautet Straße zum Sternenlicht, die unseren Gegner direkt vor ein weiteres Problem stellt, wenn er versucht, sich so Vorteile verschaffen möchte. Das bringt uns dann auch letztlich auf folgende Deckliste:

15 Monster:

3 Grabwächters Anwerber
2 Grabwächters Abkömmling
3 Grabwächters Kommandant
3 Grabwächters Spion
1 Grabwächters Attentäter
2 Fossiler Pachycephalosaurier
1 Gorz Gesandter der Unterwelt

14 Zauberkarten:

3 Tal der Toten
3 Grabwächters Stele
3 Topf der Gegensätzlichkeit
1 Schwarzes Loch
3 Mystischer Raum-Taifun
1 Buch des Mondes

11 Fallenkarten:

2 Dimensionsgefängnis
2 Teuflische Kette
2 Straße zum Sternenlicht
1 Spiegelkraft
1 Reißender Tribut
1 Feierliches Urteil
2 Ernste Warnung

Wie ihr seht, haben wir die Geschwindigkeit unseres Decks mit Hilfe von Topf der Gegensätzlichkeit erhöht. Diese Lösung passt wohl auch am besten zur Strategie der Grabwächter, immerhin beschwören wir nur sehr selten Monster als Spezialbeschwörung.

Was haltet ihr von unserem Grabwächter Deck und welche Änderungen würdet ihr vornehmen, wenn ihr es morgen auf einem Turnier spielen würdet? Dust und ich sind auf eure Antworten gespannt!

Back