Structure Deck: Dragons Collide - Teil 1

Vor mittlerweile einem Monat ist das Structure Deck: Dragons Collide erschienen, das wir bei unserem Special über die Drachen ganz außen vor gelassen hatten. Solltet ihr euch bisher noch nicht näher mit dem aktuellsten Structure Deck beschäftigt haben, so könnt ihr euch hier einen Überblick aller enthaltenen Karten verschaffen. Darüber hinaus gehen wir heute noch einmal auf die brandneuen Karten ein!

Doppel-Covermonster

Alle bisherigen Structure Decks präsentierten ein Covermonster, das sich üblicherweise durch eine hohe Spielbarkeit auszeichnete und dem jeweiligen Thema zu mehr Durchschlagskraft verhelfen konnte. Ein hervorragendes Beispiel wäre hier Grapha, Drachenherrscher der Finsteren Welt, der sich unmittelbar den Staple-Status in allen Dark World Themendecks verdienen konnte. Das Structure Deck: Dragons Collide setzt hier noch einen drauf, denn es gibt hier erstmals satte 2 (!) Covermonster! Das bedeutet doppelt so viele spielbare Gewinnerkarten, die euch weiterhelfen können!

Den Anfang macht Lichtpulsar-Drache, der – ähnlich wie ein Chaos-Monster – das Spielfeld per Spezialbeschwörung betreten kann, indem ihr ein Licht- und ein Finsternis-Monster in eurem Friedhof verbannt. Der besondere Clou: Er kann sogar vom Friedhof als Spezialbeschwörung aufs Spielfeld zurückkehren, indem ihr ein Licht- und ein Finsternis-Monster von eurer Hand abwerft.
Das ist zwar zunächst mit Kartennachteil verbunden, allerdings kann Lichtpulsar-Drache diesen wieder ausgleichen, wenn er selbst vom Spielfeld auf den Friedhof befördert wird; dann könnt ihr nämlich einen Finsternis-Drachen der Stufe 5 oder höher von eurem Friedhof als Spezialbeschwörung beschwören. Und an dieser Stelle kommt das zweite Covermonster ins Spiel!

Finstereruptions-Drache ist das Gegenstück zu Lichtpulsar-Drache, kann allerdings genau wie er als Spezialbeschwörung beschworen werden, wenn ihr ein Licht- und ein Finsternis-Monster im Friedhof verbannt. Sein zweiter Effekt füllt euren Friedhof mit Drachen, da ihr einen von eurer Hand sowie einen von eurem Deck dorthin befördern könnt, um 1 Karte aus einem beliebigen Friedhof zu verbannen. Das ermöglicht euch direkt wieder das Set-Up für die nächste Spezialbeschwörung eines Chaos-Drachen.

Neue Sucher-Power

Glücklicherweise bringt das Structure Deck auch die richtigen Unterstützungskarten mit, die euch zu noch mehr Stabilität verhelfen. Verdunklungs-Lindwurm ist ein Stufe 4 Drache mit soliden 1600 ATK, der sein wahres Potenzial erst entfaltet, wenn er auf dem Friedhof landet. Dann lässt er euch einen Drachen mit der Eigenschaft Licht oder Finsternis aus eurem Deck verbannen, den ihr auf eure Hand nehmen könnt, sobald Verdunklungs-Lindwurm vom Friedhof verbannt wird. Da er selbst ebenfalls ein Licht-Monster ist, könnt ihr also einen der Chaos-Drachen als Spezialbeschwörung beschwören und dabei auch noch eine Karte auf die Hand bekommen!

Mit Chaoszone hat das Thema direkt noch eine Spielfeldzauberkarte erhalten. Sie erhält immer dann Zählmarken, wenn ihr Monster verbannt. Beschwört ihr also einen Finstereruptions-Drache, so erhaltet ihr direkt 2 neue Zählmarken, die ihr dann für die Effekte von Chaoszone nutzen könnt. Sobald ihr 4 Chaos-Zählmarken auf ihr liegen habt, könnt ihr diese einmal pro Spielzug entfernen, um eines eurer verbannten Monster aufs Spielfeld zu beschwören. Versucht euer Gegner, die Karte vorher durch einen Effekt vom Feld zu nehmen, so dürft ihr euer Deck nach einem Licht- oder Finsternis-Monster mit einer Stufe kleiner oder gleich der Anzahl der Zählmarken, die auf der Spielfeldzauberkarte lagen, durchsuchen und es eurer Hand hinzufügen.

Die letzte neue Karte ist die Falle Wiedergeburt des Drachen, die euch einen Drachen von eurer Hand oder eurem Friedhof als Spezialbeschwörung beschwören kann. Dazu müsst ihr zwar auch einen Drachen verbannen, den ihr kontrolliert, doch wenn ihr die Falle an einen gegnerischen Effekt ankettet, der euren Drachen zerstört hätte, so verlieren beide Spieler jeweils eine Karte und ihr geht nicht in Nachteil. Wenn ihr dann auf diese Weise einen spielstarken Drachen zurück aufs Spielfeld bekommt, so könnt ihr anschließend mühelos wieder das Tempo diktieren!

Wie das beispielsweise aussehen kann, zeigen wir euch im zweiten Teil unserer Artikelserie!

Back