Gishki-Decks - Teil 1

Ihr habt mit Sicherheit mitbekommen, dass sich in den letzten Tagen wieder so einiges auf unserem YouTube.com Kanal getan hat. In Kürze werdet ihr dort ein Opening der brandneuen Erweiterung Order of Chaos antreffen und darüber hinaus gibt es auch noch ein Special zu Hidden Arsenal 5!
Unter den vielen brandneuen Themen, die mit diesem Hidden Arsenal eingeführt wurden, befinden sich auch die Gishkis. Da wir um ein kleines Feature zu diesem brandaktuellen Thema gebeten wurden (sowie zu unzähligen weiteren Decks, die wir uns früher oder später alle genauer ansehen werden), präsentieren wir euch heute unsere Serie rund um die Monsterfamilie, die Ritualmonster endlich wieder spielbar machen möchte!

Vorteilhafte Ritualbeschwörungen

Das größte Problem von Ritualbeschwörungen ist üblicherweise, dass diese immer mit Kartennachteil verbunden sind. Selbstverständlich wissen das die Kartendesigner ebenfalls und daher haben sie auch kein brandneues Themendeck heraus gebracht, das mit denselben Kinderkrankheiten kämpft, die Ritualmonster-Decks bereits seit den ersten Tagen von Yu-Gi-Oh! heimsuchten. Die Gishkis verfügen über gleich mehrere Karten, die Ritualbeschwörungen extrem vereinfachen. Den Anfang macht hier Gishki-Schatten, den ihr anstelle von mehreren Monstern für die Ritualbeschwörung eines Wasser-Monsters nutzen könnt. Somit benötigt ihr nur noch maximal 2 Karten für die Ritualbeschwörung: Eine Ritualzauberkarte und Gishki-Schatten. Darüber hinaus lässt sich das Monster auch abwerfen, um euch eine Giski-Ritualzauberkarte auf die Hand zu suchen. Dies verleiht eurem Deck mühelos mehr Stabilität.

Eine weitere spielstarke Gishki-Karte ist Gishki-Ariel, deren Flippeffekt euch erlaubt, ein Gishki-Monster auf die Hand zu nehmen. Neben einer weiteren Kopie von ihr, die mit 1800 DEF auch mühelos einige gegnerische Angreifer aufhalten kann, bieten sich hier natürlich Gishki-Schatten sowie die Gishki-Ritualmonster an!

Von den Evigishkis, den Ritualmonstern der Gishkis, nehmen wir 2 ins Deck. Evigishki-Seelen-Oger verfügt über 2800 ATK, so dass er es relativ mühelos mit den meisten gegnerischen Monster im Kampf aufnehmen kann und darüber hinaus verfügt er auch über einen spielstarken Effekt: Ihr könnt einmal pro Spielzug 1 Gishki-Monster abwerfen, um 1 offene Karte eures Gegners ins Deck zurück mischen zu lassen. Steht euch also ein größeres Synchromonster im Weg, so entsorgt ihr dieses recht elegant mit dem Effekt!

Das zweite Ritualmonster ist Evigishki-Geist-Augus und er ist für unser Deck von entscheidender Bedeutung. Nach seiner erfolgreichen Ritualbeschwörung könnt ihr 5 Karten von beliebigen Friedhöfen in die Decks ihrer Besitzer mischen lassen. Damit könnt ihr entweder den Spielaufbau eures Gegners erheblich einschränken, indem ihr ihn z. B. eine Spore ins Deck zurück mischen lasst oder ihm die wichtigen Licht-Monster für die Beschwörung von Schwarz glänzender Soldat - Gesandter des Anfangs nehmt. Alternativ könnt ihr selbstverständlich auch eure besten Karten zurück ins Deck mischen, so dass ihr noch ein weiteres Mal von ihnen Gebrauch machen könnt – egal ob es sich dabei um Kopien von Wiedergeborener Tengu oder um eure spielstärksten Zauberkarten handelt.

Bedenkt, dass ihr insbesondere auch die für die Ritualbeschwörung von Evigishki-Geist-Augus verwendeten Karten in euer Deck zurückgeben könnt. Dies muss nicht immer sinnvoll sein, die Möglichkeit sollte man aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Speziell im Fall der Ritualzauberkarte werdet ihr aber üblicherweise darauf verzichten, denn diese kann sich sogar im Alleingang recyceln!
Gishki-Wasserspiegel ist die vielleicht beste Ritualzauberkarte, die bisher veröffentlicht wurde. Ihr zweiter Effekt besagt, dass ihr sie von eurem Friedhof ins Deck mischen könnt, um ein Gishki-Ritualmonster erneut auf eure Hand zu nehmen. Selbst wenn es euch also nicht gelingt, mit einem eurer Evigishkis Kartenvorteil zu erwirtschaften, so könnt ihr spätestens nach seinem Ableben die verlorene Karte ausgleichen, ihn erneut auf die Hand nehmen und die wichtige Ritualzauberkarte ins Deck geben!

Dies sind die wichtigsten Karten und die wichtigsten Synergien für ein spielstarkes Gishki-Deck. Im zweiten Teil unseres Specials präsentieren wir euch eine fertige Deckliste und erklären die restlichen Bestandteile des Decks.

Back