Antiker Schrott? Nein danke!

Heute haben wir ein ganz besonderes Special für euch! Zum ersten Mal gibt es hier keinen Artikel, den ich ganz alleine geschrieben habe, denn Dust hat uns seine Gedanken zum Cyberfinsternis-Deck von Darkrai als Artikel zukommen lassen. Diesen habe ich überarbeitet, so dass er nun auf unserer Seite veröffentlicht werden kann. Vielen Dank noch einmal an Dust für sein Engagement und euch wünsche ich viel Spaß mit unseren Artikeln!

Maschinen-Monster waren zwar schon immer angesagt, doch gerade seit Zane Truesdale in Yu-Gi-Oh GX sein Stelldichein gab, legten diese noch mal richtig an Berühmtheit zu. Die Cyber-Monster sehen nicht nur besser aus als die verstaubten antiken Getriebe, sie haben neben tollen Werten auch noch geniale Effekte und sind daher extrem vielseitig. Das bekannteste Beispiel, Cyber Drache, macht nicht nur in einem Cyber-Fusions-Deck eine gute Figur, sondern auch in jedem anderen x-beliebigem Deck – immerhin möchte jeder so ein angriffsstarkes Monster besitzen.

Wenn man schon Cyber-Fusionsmonster spielt, dann sollte man sie auch oft genug fusionieren. Darkrai setzt in seinem Deck auf Polymerisation, Superpolymerisation, Kraftbündnis, Überlastfusion und Cyberfinsternis Einschlag!, wobei letzterer nur für seinen Cyberfinsternis Drache benutzt werden kann.

Ziel des Decks ist es, den legendären Cyber End-Drache mit Kraftbündnis zu beschwören, um den Gegner mit einem Angriff von 8000 ATK zu überrennen! Das klappt insbesondere auch dann, wenn sich euer Gegner hinter einem Monster in Verteidigungsposition versteckt, da der Drache durchschlagenden Kampfschaden macht!
Da dieses Deck auf eine Vielzahl von Kartenkombinationen setzt, muss man darüber hinaus nicht zwangsweise auf Cyber End-Drache setzen. Gerade deshalb würde ich sagen verlieren wir keine Zeit und sehen wir uns zunächst die Deckliste an:

Extra Deck:

2 Cyber End-Drache
2 Cyber Zwillings-Drache
2 Cyberfinsternis Drache
1 Chimeratech-Überdrache
3 Chimeratech - Festungsdrache

22 Monster:

3 Cyber Drache
3 Proto-Cyber Drache
3 Cyber Phönix
1 Cyberdose
1 Cybertal
1 Cyber-Stein
1 Cyberfinsternis Knochen
1 Cyberfinsternis Zacke
1 Cyberfinsternis Horn
1 Explodierdrache
3 Maskierter Drache
2 Zweiköpfiger Behemoth
1 Infernalischer Drache

12 Zauberkarten:

1 Polymerisation
1 Superpolymerisation
1 Kraftbündnis
1 Cyberfinsternis Einschlag!
1 Überlastfusion
1 De-Fusion
1 Voreiliges Begräbnis
1 Wiedergeburt
1 Verräterische Schwerter
1 Elegante Wohltäterin
1 Topf der Gier
1 Schwerer Sturm

7 Fallenkarten:

1 Ruf der Gejagten
1 Reißender Tribut
1 Spiegelkraft
1 Magischer Zylinder
3 Verteidigungsziehen

Viele Wege führen zur Fusion

Zum Fusionieren benötigen wir nicht nur eine Karte, die die Fusion einleitet, sondern auch noch Cyber Drache bzw. Proto-Cyber Drache. Um schneller an diese Karten zu kommen versuchen wir möglichst viele Karten zu ziehen. Hierbei helfen uns Cyberdose, Cybertal, Cyber Phönix, Verteidigungsziehen, Topf der Gier und Elegante Wohltäterin - viel mehr Speed geht also nicht!
Maskierter Drache spielt uns hier ebenbei in die Karten; er verteidigt nicht nur unsere Life Points zuverlässig, er verdünnt auch unser Deck. Das begünstigt ebenfalls die Geschwindigkeit und erhöht die Chancen, die Karten zu ziehen, die wir auch wirklich brauchen. Darüber hinaus versorgt ihr so die Cyberfinsternis-Monster mit Material, auf die sie später zurückgreifen können!

Ein weiterer Vorteil von Cyber Drache ist, dass er nicht nur zu Cyber End-Drache fusioniert werden kann, sondern insbesondere auch zu Cyber Zwillings-Drache. Dieser ist gerade in Kombination mit De-Fusion sehr effektiv und verursacht so im Idealfall jede Menge Schaden! Hat man also erstmal die benötigten Karten auf die Hand oder das Spielfeld bekommen, so kann sich euer Gegner warm anziehen. Kraftbündnis kann im Alleingang Spiele entscheiden, ihr müsst die Karte nur richtig einsetzen!

Rostfrei und spielstark!

Kommen wir nun noch zu der finsteren Seite des Decks, den Cyberfinsternis-Karten. Offen gestanden bin ich nicht vollends von den drei Cyberfinsternis-Monstern im Deck überzeugt - mit ihren 800 ATK sind sie dann doch etwas schwach auf der Brust. Allerdings darf hier nicht vergessen werden, dass sie allesamt Verstärkung aus dem Friedhof holen, wenn sie das Feld betreten. Holt ihr euch beispielsweise Zweiköpfiger Behemoth, so schauen eure Monster bereits mit 2300 ATK bei eurem Gegner vorbei, was bei weitem nicht wenig ist.

Warum sollte man diese Monster ebenfalls fusionieren, wenn sie doch mit 2300 ATK auch schon alleine recht eindrucksvoll sind? Ganz einfach, ihr bekommt so Cyberfinsternis Drache aufs Spielfeld, der für jedes Monster in eurem Friedhof weitere 100 ATK erhält. Darüber hinaus könnt ihr ihn auch noch mit einem Drachenmonster von eurem Friedhof ausrüsten, wofür ihr bevorzugt auf Infernalischer Drache setzt. In diesem Fall erhält er direkt noch mal 2000 weitere ATK, so dass er schon mit über 3000 ATK gegnerische Monster in ihre Schranken verweisen kann.

Da ihr Cyberfinsternis Drache durch Cyberfinsternis Einschlag! oder Überlastfusion auch beschwören könnt, wenn sich eure Cyberfinsternis-Monster im Friedhof befinden, könnt ihr diese auch bedenkenlos für Elegante Wohltäterin abwerfen.

Fazit

Zwar wirkt das Deck auf den ersten Blick etwas schwach, allerdings stechen bei näherer Betrachtung sehr viele Kombinationsmöglichkeiten ins Auge, wie Zweiköpfiger Behemoth und Infernalischer Drache. Daher sollten insbesondere Cyber-Fans einen Versuch wagen und das Deck testen. Zwar muss es - wie jedes andere Deck auch - mit einigen Schwächen kämpfen, doch diese werden wir in einem weiteren Teil unserer Deckvorstellung genauer unter die Lupe nehmen und Alternativen aufzeigen!

Have a nice Day! Dust

Back