Sonne, Mond & Siege - Teil 1

In dieser Woche haben wir ein ganz besonderes Special für euch vorbereitet! Beide Artikelteile unserer Deckvorstellung des Monster Mash Decks konnten bei euch für jede Menge Aufsehen erregen und wir erhielten viele Rückmeldungen. Es entstanden sogar einige kleinere Diskussionen, die mit dem ursprünglichen Thema kaum etwas zu tun hatten; das ging sogar so weit, dass unser Leser Dust nach ein paar Tipps und Anregungen für sein Fun-Deck fragte.

Da wir euch selbstverständlich zuhören und jedes Feedback von eurer Seite aus zu schätzen wissen, wollen wir uns heute auf eine besondere Weise bei Dust und allen anderen Lesern, die die Beiträge der letzten Woche kommentiert haben, bedanken: Wir nehmen sein Deck in einer eigenen Artikelreihe auseinander! Verlieren wir keine Zeit und schauen wir uns an, was für ein Deck er spielt.

8 wichtige Monster im Extra Deck:

3 Monddrache Quilla
3 Sonnendrache Inti
1 Rotdrachen-Erzunterweltler
1 Roter Nova-Drache

22 Monster:

3 Der Trickreiche
3 Cyber Drache
3 Donnerdrache
3 Orakel der Sonne
3 Apocatequil
3 Supay
3 Feuerameise Ascator
1 Gewebekrug

11 Zauberkarten:

3 Elegante Wohltäterin
3 Topf der Gier
1 Topf der Trägheit
1 Wiedergebrt
1 Harpyien-Flederwisch
1 Raigeki
1 Verräterische Schwerter

8 Fallenkarten:

3 Verteidigungsziehen
3 Feierliches Urteil
1 Ruf der Gejagten
1 Reißender Tribut

Dust selbst hatte folgendes zu seinem Deck zu sagen:

"Das Deck [...] ist nur so für Fun-Duelle entstanden, aber mach dir doch bitte mal die mühe und gib mir mal deine Meinung dazu. Beachte dabei mal nicht, ob es verbotene Karten enthält und sich an die Anzahl an limitierten Karten hält, sondern das ganze Konzept an sich. Danke im Voraus."

Zwar waren mir einige Karten im Deck bereits bekannt, doch ich musste ehrlich gesagt auch bei einigen Monstern prüfen, was sie genau machen. Damit ihr selbst etwas weniger Mühe habt, erläutere ich euch noch einmal schnell die...

Strategie des Decks

Die Kernstrategie des Decks besteht darin, sowohl Monddrache Quilla als auch Sonnendrache Inti aufs Spielfeld zu bekommen. Das muss nicht zwangsweise gleichzeitig geschehen, denn auch wenn ihr erst das eine Synchromonster und später das andere holt, bekommt ihr die Schlüsselcombo des Decks in Gang: So kann Quilla Inti als Spezialbeschwörung beschwören, wenn er zerstört wird und umgekehrt (wobei Quilla dann erst in der nächsten Standby Phase aufs Spielfeld zurückkehrt). Euer Gegner hat es also immer mit einem spielstarken Synchromonster zu tun, das er fast nicht mehr loswerden kann!

Aufgrund der Spielstärke dieser Combo überrascht es kaum, dass ihr beide Synchromonster nicht einfach so aufs Spielfeld bekommt. Vielmehr benötigt ihr für die Synchrobeschwörung jeweils einen speziellen Empfänger. Im Falle des Stufe 6 Synchromonsters Quilla ist das der Stufe 1 Empfänger Supay, während das Stufe 8 Synchromonster Inti den Stufe 3 Empfänger Feuerameise Ascator verlangt. Immerhin ergibt sich so der Vorteil, dass ihr für beide Synchrobeschwörungen noch einen Nicht-Empfänger der Stufe 5 benötigt!

5 gewinnt!

Um ein Deck zum Laufen zu bekommen, dass auf beide Synchromonster setzt, empfiehlt sich folglicherweise der Einsatz von Stufe 5 Monstern, die als Spezialbeschwörung aufs Spielfeld kommen können. Neben Cyber Drache und Der Trickreiche hat Dust hier auch noch die Unterstützungskarte des Themendecks integriert: Orakel der Sonne. Dieses kann genau wie Cyber Drache als Spezialbeschwörung beschworen werden, wenn euer Gegner keine Monster kontrolliert, dafür ist es mit nur 1000 ATK etwas schwach auf der Brust. Immerhin sucht es euch dafür wahlweise einen der beiden für die Synchrobeschwörung von Quilla oder Inti benötigten Empfänger auf die Hand, wenn es zerstört und auf den Friedhof gelegt wird!

Die Strategie lässt sich also wie folgt zusammen fassen: Wir wollen schnellstmöglich ein Stufe 5 Monster gemeinsam mit entweder Supay oder Feuerameise Ascator aufs Spielfeld bekommen, um dann entweder Monddrache Quilla oder Sonnendrache Inti als Synchrobeschwörung zu beschwören.
Der Drache macht dann erstmal Druck, so dass wir ein klein wenig Zeit gewinnen, um bereits die nächste Synchrobeschwörung vorzubereiten. Führen wir diese durch, so haben wir im Folgenden Zugriff auf die Schlüsselcombo des Decks und können immer wieder einen der beiden Drachen über den Effekt des jeweils anderen aufs Spielfeld beschwören!

Abgerundet wird das Deck von Dust von Elegante Wohltäterin und Topf der Gier, die euch in Windeseile durchs Deck ziehen lassen. Als kleine Combo nutzt Dust ebenfalls Donnerdrache, der euch zwei weitere Handkarten beschert, die ihr dann wiederum für den Effekt von Elegante Wohltäterin oder zur Beschwörung von Der Trickreiche abwerfen könnt (um eure wichtigeren Handkarten zu behalten). Auf Schutz wurde größtenteils verzichtet, lediglich Verräterische Schwerter und Verteidigungsziehen können unseren Gegner davon abhalten, mit seinen Monstern anzugreifen bzw. unsere Life Points zu reduzieren. Das klingt nicht furchtbar abwegig, immerhin wollen wir immer einen der beiden Drachen auf dem Spielfeld haben und entsprechend sollten wir nicht ganz so viel Schutz benötigen.

Nachdem wir nun verstanden haben, wie das Deck genau funktioniert, können wir uns im zweiten Schritt daran machen, es entsprechend zu verbessern. Das geschieht in Teil 2 unserer kleinen Artikelserie!

Back