Die Feen starten durch! – Teil 2

Im ersten Teil unserer Artikelserie zum neuen Feen Structure Deck Lost Sanctuary sind wir schon auf die bereits verfügbaren Unterstützungskarten des Themas eingegangen. Heute nehmen wir auch noch die brandneuen Karten unter die Lupe, um euch so zu zeigen, mit was ihr auf der Deutschen Meisterschaft rechnen müsst, wenn euer Gegner auf die Feen setzt.

Lang ersehnte Sucherkarte

Sendbote der Geheimnisse - Erde verschafft einem Feen-Deck die nötige Konstanz, um auch an den vorderen Tischen mitspielen zu können. Im Gegensatz zu vielen anderen Suchern muss er nicht erst vom Spielfeld (im Kampf zerstört und) auf den Friedhof gelegt werden, sondern ihr müsst ihn einfach nur beschwören. Direkt im Anschluss könnt ihr dann euer Deck nach einem weiteren "Sendboten" durchsuchen und diesen auf die Hand nehmen. Das verspricht zwar unmittelbarem Kartenvorteil, doch mit seinen 1000 ATK müsst ihr auch auf einige Schutzkarten setzen, um sicherzustellen, dass Erde auf dem Spielfeld liegen bleibt und nicht direkt überrannt wird. Hier bietet sich beispielsweise auch wieder Aufrichtig an, der ihm im Kampf hilfreich zur Seite stehen kann.

Zudem ist Erde auch noch ein Empfänger, so dass ihr im folgenden Spielzug auf einfache Weise das gesuchte Monster und Erde miteinander synchronisieren könnt, um so ein Synchromonster aufs Spielfeld zu beordern! Sucht ihr euch beispielsweise Sendbotin der Schöpfung - Venus und nutzt ihr direkt noch ihren Effekt, um Kugel des mystischen Scheins zu beschwören, so habt ihr Zugriff auf Stufe 7 Synchromonster. Nutzt ihr den Effekt von Venus ein weiteres Mal, so könnt ihr auch ein Stufe 9 Synchromonster, wie Trishula, Drache der Eisbarriere aufrufen!

Zuletzt könnt ihr eure Hand auch mit Hilfe von Himmlische Karten aufbessern. Um diese Zauberkarte zu aktivieren, müsst ihr eine Fee von eurer Hand aus dem Spiel entfernen, dafür könnt ihr anschließend aber auch gleich 2 neue Karten aufziehen. Selbst die für die aktuelle Spielsituation am wenigsten brauchbare Fee erfüllt so noch einen sinnvollen Zweck und gibt euch die Chance, spielstärke Antwortkarten aufziehen. Da es darüber hinaus sogar noch Möglichkeiten gibt, aus dem Spiel entfernte Feen aufs Spielfeld zurück zu beordern, kann der Nachteil der Karte manchmal sogar in einen Vorteil gewandelt werden.

Geht zum Angriff über

Der nächste neue Sendbote, Sendbote der Wunder - Jupiter, kann schon mal mit seinen 1800 ATK begeistern. So wird er gegnerische Monster auch mal ohne Unterstützung von Aufrichtig im Kampf zerstören. Sein Effekt erlaubt es euch zudem, einen Sendboten in eurem Friedhof aus dem Spiel zu entfernen. Dadurch erhält Jupiter zusätzliche 800 ATK, so dass er es selbst mit den häufig gespielten Tributmonstern sowie größeren Synchromonstern, wie Sternenstaubdrache im Kampf aufnehmen kann!

Solltet ihr in eurem Deck Platz für Die Zuflucht im Himmel finden, so könnt ihr außerdem von seinem zweiten Effekt profitieren. Hier werft ihr 1 Fee ab, um 1 aus dem Spiel entferntes Feen-Monster als Spezialbeschwörung zu beschwören.

Game Over!

Um nun auch mal ein Spiel beenden zu können, nachdem ihr euch Vorteil durch Angriffe und Erde erwirtschaftet habt, wurde die Cover-Karte Meister Hyperion ins Structure Deck genommen. Er kann nur als Spezialbeschwörung beschworen werden, indem ihr einen Sendboten von eurer Spielfeldseite, eurer Hand oder aus eurem Friedhof (!) entfernt. Einfacher ließ sich ein potenzieller Game Breaker wohl nie beschwören.

Mit seinen eindrucksvollen 2700 ATK besiegt er die meisten häufiger gespielten Monster mühelos im Kampf. Dazu kommt noch ein extrem spielstarker Effekt: Ihr könnt einmal pro Spielzug eine Fee in eurem Friedhof aus dem Spiel entfernen, um eine Karte eures Gegners zu zerstören. Diesen Effekt könnt ihr standardmäßig einmal verwenden, doch wenn sich Die Zuflucht im Himmel auf eurer Spielfeldseite befindet, bekommt ihr auch noch einen zweiten Schuss und erarbeitet so spielend noch mehr Vorteil.

Hier hat es euer Gegner also mit einer Karte zu tun, die sofort entsorgen muss. Sollte ihm das nicht gelingen, so lässt sich fast schon garantieren, dass ihr als Sieger vom Feld gehen werdet. Und selbst dann bleiben euch noch 2 weitere Meister Hyperion in eurem Deck, die euch das Spiel gewinnen können, da dieser bisher noch nicht limitiert wurde!

In Japan haben die neuen Feen schon für die ein oder andere Überraschung auf größeren Turnieren gesorgt und dort auch mehrfach die Tops erreicht, daher gehen wir davon aus, dass sie auch hierzulande etwas weiter vorne mitspielen können.

Habt ihr euch schon mit den neuen Feen beschäftigt und eine Idee entwickelt, wie man das Deck spielen könnte? Was haltet ihr vom Structure Deck Lost Sanctuary? Werdet ihr euch ebenfalls ein oder vielleicht sogar mehrere Exemplare sichern? Lasst es uns in einem Kommentar wissen!

Back