Extreme Victory Sneek Peeks und Wiedergeborener Tengu

Aus aktuellem Anlass schieben wir Teil 2 unserer Deckbetrachtung der Sechs Samurai etwas nach hinten (hier findet ihr Teil 1), denn am kommenden Wochenende findet auch schon die Sneek Peek der brandneuen Yu-Gi-Oh! Erweiterung, Extreme Victory statt!

Sneek Peeks macht ein ganz besonderer Reiz aus: Auf ihnen bekommt ihr die erste Gelegenheit, Booster aus einer eben erst veröffentlichten Erweiterung zu öffnen. Somit könnt ihr als erste die neuen Karten in den Händen halten und vollkommen neue Combos entdecken, die einzelnen Themendecks zu neuer Stärke verhelfen.

Darüber hinaus gibt es auf Sneek Peeks immer eine exklusive Promokarte gratis obendrauf! Ihr bezahlt also lediglich die Booster und bekommt noch ein kleines Extra. Selbstverständlich verspricht die Sneak auch viel Spaß, wenn ihr mit eurem Deck, das ihr aus den geöffneten Boostern gebaut habt, gegen andere Spieler antretet und zuletzt könnt ihr sogar noch eine Spielmatte gewinnen! Das beste Argument, zu einer Extreme Victory Sneek Peek zu gehen, ist allerdings die exklusive Promokarte

Wiedergeborener Tengu

Wiedergeborener TenguBei Wiedergeborener Tengu handelt es sich um die vielleicht spielstärkste Sneek Peek Promokarte aller Zeiten! Er verfügt über einen durchaus soliden ATK Wert von 1700 Punkten, durch den er es mit den meisten 4 Sterne Monstern im Kampf aufnehmen kann. Der Clou ist aber wie so oft sein Effekt, denn wenn er vom Spielfeld entfernt wird, könnt ihr 1 Wiedergeborener Tengu von eurem Deck auf das Spielfeld beschwören!

Der Effekt erinnert ein klein wenig an die bekannten Suchereffekte, wie die von Sangan oder Goblinzombie, wobei ihr das neue Monster nicht aus eurem Deck sucht und auf die Hand nehmt, sondern es direkt aufs Spielfeld beschwört!

In dieser Hinsicht ähnelt Wiedergeborener Tengu also eher XX-Säbel Emmersklinge oder Mystische Tomate, wobei er diesen Monstern gegenüber den Vorteil besitzt, dass er nicht im Kampf zerstört werden muss, damit sich sein Effekt aktiviert.

Zuletzt muss noch erwähnt werden, dass der Effekt von Wiedergeborener Tengu auch dann funktioniert, wenn er nicht im Friedhof landet, sondern beispielsweise durch Dimensionsgefängnis direkt aus dem Spiel entfernt wird! Kurzum: Immer, wenn Wiedergeborener Tengu das Spielfeld verlässt – egal wie, also insbesondere auch dann, wenn er nicht zerstört wird, sondern nur vom Feld auf den Friedhof gelegt wird – aktiviert sich der Effekt des spielstarken Suchermonsters! Das lässt vollkommen neue Kartenkombinationen zu, die es in dieser Form nie zuvor gab!

Nehmen wir an, ihr habt einen Wiedergeborener Tengu auf dem Spielfeld liegen und dazu noch ein verdecktes Zwangsevakuierungsgerät. Euer Gegner aktiviert nun einen Mystischer Raum-Taifun auf eure verdeckt liegende Falle. Jetzt ist es mühelos möglich, Kartenvorteil zu erarbeiten!

Mystischer Raum-TaifunEuer Gegner zielt mit Mystischer Raum-Taifun auf euer ZwangsevakuierungsgerätZwangsevakuierungsgerätIhr kettet nun Zwangsevakuierungsgerät auf Wiedergeborener Tengu an!Wiedergeborener Tengu

COMBO-TIME!Wiedergeborener TenguCombo-Time!Wiedergeborener Tengu

Am Ende habt ihr nun einen Wiedergeborener Tengu auf eurer Hand und eine weitere Kopie der spielstarken Promokarte auf dem Spielfeld! Ihr selbst habt also 1 Karte verloren (Zwangsevakuierungsgerät), dafür aber auch 1 Karte erhalten (der zweite Wiedergeborener Tengu). Euer Gegner hat nur 1 Karte verloren (Mystischer Raum-Taifun), so dass sich unter dem Strich ein Kartenvorteil für euch ergibt! Gelingt es euch während eines Spiels eine solche oder ähnliche Situation mehrmals herzustellen, dann gewinnt ihr auch mit ziemlicher Sicherheit das Spiel!

Fazit

Die Spielstärke von Wiedergeborener Tengu lässt sich nicht von der Hand weisen. Einige Spieler sind sich noch nicht sicher, ob er das Format wirklich auf den Kopf stellen kann, da im aktuellen Format gleich mehrere Decks gespielt werden, die mit einem 1700 ATK Monster nur wenige Probleme haben. So können sowohl die Grabwächter als auch die Sechs Samurai oder die X-Säbel Monster mit einigen ihrer Monster über Wiedergeborener Tengu angreifen.

Doch selbst wenn das geschieht, habt ihr noch keine Karte verloren. Da ihr die Kopien von Wiedergeborener Tengu, die in eurem Friedhof landen, über Topf der Trägheit oder auch Die Auswanderungsprophezeihung zurück in euer Deck mischen könnt, könnt ihr eine Endloskette aufbauen und so immer ein Monster auf dem Spielfeld haben! Das allein klingt überzeugend genug und ist ein guter Grund, sich schon bei der Sneek mit möglichst vielen Kopien der Karte einzudecken!

Back